Sieben LAG OÖ Landesmeisterschaft Berglauf-Medaillen beim Katrin Berglauf

Eine ultimative sportliche Veranstaltung fand am 11.06.2023 In Bad Ischl statt. Der
steilste Berglauf Österreichs, der 27. Katrin-Berglauf, in dessen Rahmen die OÖ
Landesmeisterschaften, U18-U20- und Masters-Meisterschaft im Berglauf
ausgetragen wurde, lotste die Elite der Bergläufer in die Kaiserstadt. Darunter
Andrea Mayr, die sich vor einigen Tagen in Tirol bei der Heim-WM zum siebten Mal
zur Berglauf-Weltmeisterin krönte.
Der Bewerb, bei dem eine 4.400m Distanz auf 943 Höhenmetern zu bezwingen war,
startete beim Kaiser-Jagdstandbild in einer Höhe von 472m und führte die
Teilnehmer über die ehemalige Katrin-Skipiste über die 943m lange Steigung entlang
der Skitrasse bis zum Ziel bei der Katrin Bergstation auf 1.415m Seehöhe.
Von der LAG Genböck Haus Ried stellten sich zehn AthletInnen dieser Challenge:
Rafaela Hubauer, Jasmin Zweimüller, Ursula Höckner, Sophie, Manuela, Norbert und
Valentin Riedl, Stefan Schober, Georg Schoibl und Jürgen Aigner.
Die Medaillenausbeute der LAG Equipe in den jeweiligen Masters-Klassen konnte
sich sehen lassen: Goldmedaillen für Norbert Riedl, Sophie Riedl und Georg Schoibl,
die Silbermedaille erlief sich Jürgen Aigner in der Allgemeinen Klasse und jeweils die
Bronzemedaille erkämpften sich Rafaela Hubauer, Manuela Riedl und Stefan
Schober.
Komplettiert wurde das hervorragende Ergebnis durch den vierten Rang von Valentin
Riedl in der U16, den fünften Rang von Ursula Höckner in der AK35 und den
sechsten Rang von Jasmin Zweimüller in der Allgemeinen Klasse.

katrin1

Das könnte dich auch interessieren...

Erfolgreiche LAG-Läufer beim Grenzland Laufcup 2023

Auch dieses Jahr waren die Athleten der LAG Ried wieder zahlreich und sehr erfolgreich beim Grenzland Laufcup vertreten. Die Siegerehrung war am Wochenende in Frauenstein aus welcher folgende Ergebnisse hervorgingen. In der jeweiligen Altersklasse: 1er Sophie, Manuela und Valentin Riedl.  2er Birgit Pixner, Jürgen Aigner und Norbert Riedl. 3er Andreas Steinbacher und Gerald Stockinger. In

LAG beim 2. Saiger Hansa Woidlauf

Am 17. September fand in St. Johann am Walde bei sommerlichen Temperaturen der 2. Saiger Hanser Woidlauf statt. Die LAG Genböck Haus war mit einem fünköpfigen Team am Start. Es standen zwei Distanzen zur Auswahl: 12 Kilometer mit 300 Höhenmetern und 6 Kilometer mit 150 Höhenmetern. Samuel Ebner, Sophie Riedl und Andres Steinbacher wählten die

Erfolgreiches LAG-Laufwochende

Am 9.September fand die fünfte Auflage der „Mayrhofen-Ultraks“ im Zillertal statt. Vor imposanter Kulisse wurden sechs Distanzen im Rahmen dieser Trail-Veranstaltung angeboten. Bernadette Garsleitner und Rafaela Hubauer die für den LAG Genböck Haus Ried starteten, entschieden sich für die „MUZ30“, die über eine Distanz von 30,3 Kilometern und 2000 Höhenmeter führte und den Teilnehmern bei

Goldmedaille für Elena Trinks

Bei den Österreichischen Meisterschaften U20 in Kapfenberg holte sich die 18-jährige LAG Genböck Haus Athletin Elena Trinks über 800m in 2:16,92 die Goldmedaille. In einem spannenden Rennen konnte sie die Entscheidung im Zielsprint herbeiführen. „Für ein Meisterschaftsrennen bin ich mit der Zeit aber vor allem mit der aufgegangenen Taktik meines Trainer Wolfgang Zweimüller völlig zufrieden“,

Sechster Rang für Jürgen Aigner bei der Polizei-Europameisterschaft

Vom 28. – 31. August fand die 16. Polizei-EM in Prag (CZE), an der Athlet/innen aus 16 Nationen teilnehmen, statt. Zwei Starter/innen pro Land sind pro Disziplin zulässig. Darunter befand sich auch der LAG Genböck Haus Athlet Jürgen Aigner, der bei der 1500m Disziplin an den Start ging. Er benötigte 4:03 min und positionierte sich

LAG Athleten auf Rekordkurs

In Espoo / FIN bei den 14. U23 Europameisterschaften der Leichtathletik für die Jahrgänge 2001 – 2003 konnte Klaus Grünbart mit der 4x100m ÖLV-Männerstaffel als Startläufer einen neuen ÖLV-U23-Rekord, der seit 2017 bei 40,29s gestanden hatte, mit 40,12sec aufstellen. Mit dieser Zeit verpasste die ÖLV-Staffel den Finaleinzug um 28/100sec denkbar knapp. In der Woche davor